Sabine Meyer

Wie ich zum Erzählen
gekommen bin

 

Viele Menschen fragen mich, wie ich zum Erzählen gekommen bin. So antworte ich oft: ich bin mit dem Erzählen angefangen, als ich meine ersten drei Worte sprechen konnte.

Doch wie so oft, steckt hinter dem Witz die Wirklichkeit. Ich bin, wie viele andere sicherlich auch, mit Märchen und Geschichten aufgewachsen, die meine Eltern mir und meiner Schwester vorgelesen oder erzählt haben. Und wie bei vielen Kindern, wurde auch in mir der Wunsch geweckt, selber zu erzählen. Denn besteht unser Leben nicht aus einem ständigen Erzählen? Wir erzählen, wie es uns ergangen ist, was wir gestern an der Ampel oder beim Einkaufen erlebt haben, was wir uns wünschen und erträumen.

Doch Wünsche und Träume ändern sich und viele Wege im Leben gehen krumm. Und so hütete ich lange Zeit meinen Schatz an Geschichten, Märchen und Worte, bis eines Tages das Schätzkästlein aufsprang. Seit diesem Tag, es war der Tag, an dem ich zum ersten Mal das Märchen „Irgendwann“ Folke Tegetthoff las, seit diesem Tag, als ich begriff, dass Märchen nur leben können, wenn sie erzählt, ja seit diesem Tag ist der Deckel des Schatzkästlein auf. Und die Worte, Geschichten und Märchen treten ans Licht und wollen erzählt werden, wollen leben.

Erzählkunst,
Spiel und Szene

  • Oktober 2005 bis Dezember 2005: Ausbildung zur Märchenerzählerin an der Münchner Märchenschule Sarah Croé, Holzhausen
  • November 2004 bis Februar 2005: Weiterbildung im Bereich Archentypenlehre an der Münchner Märchenschule Sarah Croé, Holzhausen
  • März 1998 – Juni 1999: Studium an der Fachhochschule Osnabrück, Standort Lingen, „Kommunikation“ mit den Schwerpunkten Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus und Theaterpädagogik
  • Diverse Fortbildungskurse im Bereich der Theaterpädagogik an der Akademie Remscheid

Auftritte
Bühnenerfahrung

  • seit 2006 als Erzählkünstlerin Auftritte im Rahmen verschiedener Veranstaltungen in und um Osnabrück: Kulturnacht der Stadt Osnabrück, Märchenwochen Osnabrück, Sommerfeste und Märkte, sowie diverse Einzelverstaltungen bei Institutionen, Unternehmen, Kindergärten, Schulen, Senioreneinrichtungen oder Privatpersonen.
  • seit 2006 Reihe: Erzählabende für Erwachsene im Haus der Unternehmerinnen, Osnabrück mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, z.B. Hinter dem Schatten ist das Licht; Feenzauber; Grün ist das Leben; Es war einmal; Starke Frauen und vieles mehr.
  • in der Zeit von 2005 bis 2006 zahlreiche Auftritte in Formation der Osnabrücker Märchenfrauen in und um Osnabrück.
  • Auftritte im Rahmen der Märchenerzählerinnenausbildung an der Münchner Märchenschule Sarah Croé, Holzhausen
  • verschiedene Bühnenerfahrungen im Rahmen des Studiums Kommunikation, Fachhochschule Osnabrück, Standort Lingen, u. a. Regieassistenz und Auftritte mit Regina Neumann, Neumann-Thiele-Theater, Osnabrück

Weitere
Ausbildungen

  • Studium Betriebswirtschaft in Einrichtungen des Gesundheitswesen, Diplom 1992
  • Weiterbildung zur Feng Shui Beraterin, Studiengemeinschaft Darmstadt, Diplom 2006
  • Weiterbildung zur Psychologischen Beraterin, Studiengemeinschaft Darmstadt, Diplom 2006

Verbands-
mitgliedschaften

  • seit 2008 Mitglied des VfP, Verband freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater
    www.vfp.de
  • seit 2010 Mitglied des VKO e.V., Verein freier Kulturträger in Osnabrück
  • seit 2014 Mitglied des Vee, Verband Erzählerinnen und Erzähler e.V.
    www.erzaehlerverband.org
KONTAKT
Erzähltheater Osnabrück
Große Gildewart 35
49074 Osnabrück
0541 580 43 85
info@erzaehltheater-osnabrueck.de
 
IMPRESSUM

Anmeldung zum Newsletter

GEHE ZU...
...KARTENVORBESTELLUNG
...BUCHUNGEN | ANFRAGEN
...ÜBER MICH
...PROJEKTE


Das Erzähltheater Osnabrück
bei facebook