Das Glück am Ende des Weges

Die Veranstaltung fällt leider aus.
Märchen in der Sterbebegleitung

Ein Weg geht zu Ende und ein neuer Weg beginnt. Der Tod als Übergang zu einem Neuen ist im Märchen oft zu finden. Oft führt der Weg durch den dunklen Wald und endet im Licht und Glanz.

Ein hundertjähriger Schlaf oder ein vergifteter Apfel verwandelt den Märchenheld und schickt ihn auf einen neuen Weg. Bis in den tiefen, dunklen Wald geht das Märchen mit uns und dann schenkt es uns ein Licht voller Hoffnung und Zuversicht.

Sabine Meyer arbeitet seit mehreren Jahren als freiberufliche Erzählerin in und um Osnabrück. Neben dem Erzählen für Kinder und Erwachsene, ist einer ihrer Erzählschwerpunkte das Erzählen mit und für demenziell erkrankte Menschen. Im Zuge dieser Arbeit hat sie das Märchen als Möglichkeit entdeckt, Menschen am Ende ihres Lebens Momente zu schenken, die voller Glück und Freude sind, aber den Tod und die Trauer nicht außer Acht lassen.

Auf der Basis der Entstehungsgeschichte der Märchen aufbauend, bietet die Dozentin Interpretations- und Einsatzmöglichkeiten von Märchen in der Sterbebegleitung an. Märchen als Hoffnungsträger, Märchen als Klärungshelfer und Märchen als Trauerbegleiter sind verschiedene Schwerpunkte, die sie in diesem Seminar beleuchtet.

Die Fortbildung umfasst 16 Unterrichtsstunden. Die Termine sind am Dientag, 13. April und Dienstag, 20. April 2021, jeweils von 9.00 bis 16.30 Uhr

Weitere Information auf dem Folder der Fortbildung oder auf der Internetseite des Diakonie-Kolleg Osnabrück

Foto: Max Ciolek

Stundenplan

13. April 2021

9.00 - 16.00

Dienstag, 20. April 2021

9.00 - 16.00

Datum

13. - 20. Apr 2021
Ongoing...

Uhrzeit

10:00 - 16:00
Diakonie-Kolleg

Ort

Diakonie-Kolleg
Rheiner Landstraße 147, 49078 Osnabrück
Kategorie

Erzählerin Sabine Meyer…

Slider

...ist, wie viele andere sicherlich auch, mit Märchen und Geschichten aufgewachsen, die ihre Eltern ihr und ihrer Schwester vorgelesen oder erzählt haben. Und wie bei vielen Kindern, wurde auch in Sabine Meyer der Wunsch geweckt, selber zu erzählen. Denn besteht unser Leben nicht aus einem ständigen Erzählen? Weiterlesen...

Slider

Das Erzähltheater Osnabrück kooperiert mit dem Verein "Kultur für Alle Osnabrück". Er gibt die KUKUK heraus, die "Kunst-und-Kultur-Unter­stützungs-Karte" für Menschen mit wenig Geld (Osnabrück-Pass-Besitzer, Bezieher von ALG II, Grund­sicherung, Asyl­bewerber­leistungen oder Wohngeld). Mit dieser tollen, bunten Karte können sie in Osnabrück und Umgebung Kultur­veranstaltungen bei über 100 Anbietern für 1 Euro besuchen (Kinder bis 14 Jahre für 50 Cent). Das Erzähltheater stellt in der Regel fünf Karten für ausgewählte Termine zur Verfügung – bitte beachten Sie die Angaben bei den Veranstaltungs­details!

Weitere Informationen unter www.kukuk.de oder unter 0541 76079112