Ein Koffer voller Erinnerungen

Biografisches Erzählen in der Betreuung
Fortbildung für Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter/innen

Ein Leben hinterlässt Spuren. Diese Spuren können zu erzählten Bildern und Geschichten werden. Und wer erzählt, der erkennt sich als Mensch, als Individuum, als Akteur. Wer sich aktiv fühlt, gewinnt Lebensqualität und Lebensfreude. So ist das Erzählen für uns eine grundlegende Kommunikationsart.

In dieser Fortbildung werden verschiedene Methoden zu Entwicklung biographischer und improvisierter Geschichten vorgestellt und ausprobiert, dabei werden verschiedene Ideen entwickelt, Geschichten festzuhalten und erlebbar zu machen.

Themen der Fortbildung sind:

  • Erzählen – Was bedeutet „Erzählen“ und welchen Einfluss hat es auf uns?
  • Wie ist eine Geschichte aufgebaut? – Intro, Struktur und Spannung
  • Erzählen lassen – Moderation und Zuhören
  • Biographischen Erzählen – Erzählen mit Materialien und Bildern
  • Erfinden neuer Geschichten – Improvisation und Spaß am Mitmachen
  • Geschichten erlebbar machen – Erzählprojekte

 

Die Fortbildung umfasst 16 Unterrichtsstunden. Die Termine sind am 28. und 29. Oktober 2020, jeweils von 8.30 bis 16.00 Uhr

Weitere Information auf dem Folder der Fortbildung oder auf der Internetseite des Caritas Fachseminar für Altenpflege Ibbenbüren.

Fortbildungsangebot im Rahmen des VEE

Foto: © sinuswelle – Fotolia.com

Stundenplan

28. Oktober 2020

8.30 - 16.00

29. Oktober 2020

8.30 - 16.00

Datum

28. Okt 2020

Uhrzeit

8:30 - 16:00

Preis

190 Euro incl. Verpflegung

Ort

Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit Ibbenbüren
Am Heidenturm 5, Ibbenbüren
Kategorie

Erzählerin Sabine Meyer…

Slider

...ist, wie viele andere sicherlich auch, mit Märchen und Geschichten aufgewachsen, die ihre Eltern ihr und ihrer Schwester vorgelesen oder erzählt haben. Und wie bei vielen Kindern, wurde auch in Sabine Meyer der Wunsch geweckt, selber zu erzählen. Denn besteht unser Leben nicht aus einem ständigen Erzählen? Weiterlesen...

Slider

Das Erzähltheater Osnabrück kooperiert mit dem Verein "Kultur für Alle Osnabrück". Er gibt die KUKUK heraus, die "Kunst-und-Kultur-Unter­stützungs-Karte" für Menschen mit wenig Geld (Osnabrück-Pass-Besitzer, Bezieher von ALG II, Grund­sicherung, Asyl­bewerber­leistungen oder Wohngeld). Mit dieser tollen, bunten Karte können sie in Osnabrück und Umgebung Kultur­veranstaltungen bei über 100 Anbietern für 1 Euro besuchen (Kinder bis 14 Jahre für 50 Cent). Das Erzähltheater stellt in der Regel fünf Karten für ausgewählte Termine zur Verfügung – bitte beachten Sie die Angaben bei den Veranstaltungs­details!

Weitere Informationen unter www.kukuk.de oder unter 0541 76079112