Worte trommeln – Trommeln erzählen

DIESE VERANSTALTUNG MUSSTE ABGESAGT WERDEN. 2021 gibt es einen neuen Termin!

Aktivierung mit Märchen und Rhythmik für Ältere und für Menschen mit Demenz
Fortbildung für Mitarbeiter/innen in der Betreuungsarbeit

Märchen lassen Sprache und Rhythmus erleben, Musik weckt viele Erinnerungen und stärkt das Langzeitgedächtnis. Die Verbindung von Rhythmus und Erzählen unterstützt die Ausdrucksmöglichkeiten älterer und Menschen mit Demenz auf verschiedenen Ebenen. Kognitive Defizite wie Wortfindungsstörungen und Artikulationsschwierigkeiten werden abgebaut und die Betroffenen zum eigenen Erzählen angeregt. Das Begleiten bekannter Lieder mit Rhythmusinstrumenten wie z.B. Trommeln und Rasseln ermöglicht es, die vorhandenen unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten differenziert einzusetzen.

Der erfolgsorientierte Aufbau geeigneter Aktivierungseinheiten mit rhythmischen und erzählerischen Elementen unterstützt die Lebensqualität der Betroffenen durch die Reaktivierung, Erhaltung und Steigerung des Selbstwertgefühls.

Die Erzählerin Sabine Meyer arbeitet bereits seit mehreren Jahren erfolgreich im Bereich der Aktivierungsarbeit für Ältere und Menschen mit Demenz. Die Musikerin Ingrid Neteler (Foto) bietet seit vielen Jahren unterschiedliche Projekte für Menschen aller Altersstufen an. Neben z.B. der Durchführung von generationsübergreifenden Workshops bildet sie pädagogische Berufsgruppen dazu aus, Rhythmik und Musik in ihre Arbeit einzubinden.

Schwerpunkte der Fortbildung:

  • Grundzüge der Erzählarbeit mit Menschen mit Demenz
  • Liedbegleitung mit Trommeln und anderen Rhythmusinstrumenten
  • geeignete Aktivierungseinheiten für den Berufsalltag.

 

Die Fortbildung umfasst 16 Unterrichtsstunden. Die Termine sind 21. April 2020, 10.00 bis 17.00 Uhr und 22. April 2020, 9.00 – 16.00 Uhr

Weitere Information auf der Internetseite des Bildungszentrums Bergische Diakonie Wuppertal.

 

 

Erzählerin Sabine Meyer…

Slider

...ist, wie viele andere sicherlich auch, mit Märchen und Geschichten aufgewachsen, die ihre Eltern ihr und ihrer Schwester vorgelesen oder erzählt haben. Und wie bei vielen Kindern, wurde auch in Sabine Meyer der Wunsch geweckt, selber zu erzählen. Denn besteht unser Leben nicht aus einem ständigen Erzählen? Weiterlesen...

Slider

Das Erzähltheater Osnabrück kooperiert mit dem Verein "Kultur für Alle Osnabrück". Er gibt die KUKUK heraus, die "Kunst-und-Kultur-Unter­stützungs-Karte" für Menschen mit wenig Geld (Osnabrück-Pass-Besitzer, Bezieher von ALG II, Grund­sicherung, Asyl­bewerber­leistungen oder Wohngeld). Mit dieser tollen, bunten Karte können sie in Osnabrück und Umgebung Kultur­veranstaltungen bei über 100 Anbietern für 1 Euro besuchen (Kinder bis 14 Jahre für 50 Cent). Das Erzähltheater stellt in der Regel fünf Karten für ausgewählte Termine zur Verfügung – bitte beachten Sie die Angaben bei den Veranstaltungs­details!

Weitere Informationen unter www.kukuk.de oder unter 0541 76079112