Der Piratenkönig Einauge und das blaue Wunder im Meer

Die generationsübergreifende Hörspielproduktion mit Bewohnerinnen und Bewohnern des Haus St. Hedwig und des Herz-Jesu-Kindergarten Püsselbüren unter der Leitung der Erzählerin Sabine Meyer wurde vorgestellt.

1000 Gedanken, 5 Monate, 11 Treffen, 37 Mitwirkenden und 10 Helfer und Helferinnen, 800 Minuten Tonaufnahmen, Tontechniker, Regisseurin und ein Regiebuch ergeben:

Das Hörspiel „Der Piratenkönig Einauge und das blaue Wunder im Meer“

Begonnen hat die Geschichte um den mutigen Piratenkönig Einauge und seinen Freunden im Februar 2015 im Haus St. Hedwig. Dort trafen sich die sechs Bewohnerinnen und Bewohner und die Vorschulkinder des Herz-Jesu-Kindergarten, um eine Antwort auf die wichtige Frage zu finden, wo unsere Geschichte beginnt.

Auf der schönen Insel Wadamali

Es gab viele Fragen zu beantworten. Aber es gab für jede Frage auch mindestens dreimal so viele Antworten. So knüpfte die Hörspielgruppe einen roten Faden aus Fragen und Antworten, aus dem die Erzählerin Sabine Meyer dann die spannenden Hörspielgeschichte über Mut, Freundschaft und einem Schatz, der alle Arme wieder reich macht, strickte. 19 Sprechrollen baute sie mit ein und einen Piratenchor und viele Geräusche.

So entstanden über 800 Minuten Tonmaterial, die in vielen Stunden von Sabine Meyer und dem Tontechniker Axel Pralat geschnitten, zusammengefügt und abgemischt wurde. Und im Juni 2015 war dann endlich das Hörspiel fertig.

Ein Piratenkönig und ein Hammerhai

Mit der schönen Insel Wadamali und mit einem Piratenkönig mit nur einem Einauge beginnt das Hörspiel. Einauge isst sein Lieblingspiratenessen, als es plötzlich am Strand schepperte und rumste. Einauges bester Freund der Hammerhai Kuno war wieder einmal gegen die Insel gestoßen.

Doch kaum saßen die Freunde nun bei ihrem Lieblingspiratenessen, da rumste und schepperte es ein zweites Mal und das Schiff der schönen Prinzessin Grimilda von der Insel Grimalso zerbrach am Strand. Das Meer spülte die Prinzessin an Land.

Ein Zauberschiff und ein guter Freund

Doch wie soll der Piratenkönig Einauge die schöne Prinzessin heimbringen? Einauges Schiff hatte der schwarze Sturm versenkt. Kuno Hammerhai schwimmt deswegen bis ans Ende des Meeres, um für seinen Piratenfreund das Zauberschiff zu finden.

Doch wird Kuno das Schiff finden? Und wird Einauge Grimildas Herz erobern? Und was ist mit dem Schatz der tausend Taler, der von dem Ungeheuer bewacht wird? Die Freunde werden gegen Wellen und Ungeheuer kämpfen müssen und viele Abenteuer unter und auf den blauen Wellen der sieben Weltmeere bestehen, denn ein blaues Wunder wartet auf sie.

„Nein, es war gar nicht schwierig“, sagte Waltraud Telljohann, die in dem Hörspiel einen der drei Wünsche spricht. „Mir ist es gar nicht so vorgekommen.“

„Dass ich noch einmal in meinem Leben so etwas machen kann.“ ergänzt Paula Wachsmann, die einer der Hauptrollen, die Erzählerin, sprach und in ihren Augen glitzern ein paar stolze Tränen.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner war es ein Highlight zu erleben, was sie alles können.“, sagte Mechthild Weßling, die die Bewohnergruppe während der Projektzeit begleitete, bei der CD-Präsentation am 19. Juni 2015 im Haus St. Hedwig.

„Für unsere Kinder war es wichtig, dass sie erkennen konnten, es ist ihre eigene Geschichte, ihre Ideen, ihre Stimmen und ihre Worte auf der CD.“ berichtet Maria Bode, Leiterin des Kindergartens.

Ein Blick hinter die Kulissen

Emotional wurde es am Ende für alle Mitwirkenden, Eltern, Kinder, Bewohner, Helfer, Erzieher, Begleiter, als Sabine Meyer einen Film über die Entstehung des gemeinsamen Hörspiels zeigte.

„Da bin ich!“ Tom, der Kuno Hammerhai sprach und zeigte auf die Leinwand. Und die Kinder sangen leise mit den Kindern im Film den Piratensong, den Martina Dräger vom Herz- Jesu-Kindergarten komponierte, mit.

„Unglaublich, was die Kinder und Bewohner mit Sabine Meyer auf die Beine gestellt haben.“, so Marita Lammers, Mehrgenerationshaus Ibbenbüren. „Dieses Projekt, dass wir als Mehrgenerationshaus Ibbenbüren begleitet haben, ist etwas Besonderes gewesen.“

Besonders war es für alle Mitwirkende auch, endlich die eigenen CD in den Hände zu halten. „Es ist immer etwas anders, davon zu sprechen“; sagte Sabine Meyer. „Aber wenn dann die Kinder und die Bewohner die CD mit ihrem selbstgemalten Cover in den Händen halten, kommt der Stolz.“

Und das können sie alle sein – stolz!

Die Hörspiel-CD „Der Piratenkönig Einauge und das blaue Wunder im Meer“ ist beim Mehrgenerationshaus Ibbenbüren, Marita Lammers für einen Unkostenbeitrag von 3 € erhältlich. Bitte informieren Sie sich unter 05451 96440.

Die nächsten Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden