Die Geschichte der verlorenen Dingen
Ein neues Hörspiel aus dem Mehrgenerationenhaus Haste

Nach der erfolgreichen Hörspielproduktion „Die Abenteuer der kleinen Waldfee“ in 2017 präsentierten wir im Dezember 2018 das neue Hörspiel aus dem Stadtteil Haste.

Als Freund Wichtel an diesem Morgen aufsteht, war alles anders, denn sein grüner Wichtelhut ist verloren gegangen. Auch der rote Zwergenschuh von Freund Zwerg, die weißen Punkte von Freundin Marienkäfer, die gelben Streifen von Freundin Biene und sogar das sehr, sehr kleine Haus von Freundin Schnecke ist verloren gegangen. Gemeinsam mit dem magischen Rollschuh Rollatus machen sich die Freunde auf, ihre wichtigen Dinge wieder zu finden.
Dabei erleben sie etwas Seltsames im Supermarkt: das Obst hat seine Farben verloren. Und schuld daran ist: der miesepetrige Maulwurf. Aber wie sollen die Freunde ihre wichtigen Dinge vom Maulwurf zurück holen – er kann zaubern!
Ein gefährliches Abenteuer für die Freunde.

Für uns ein spannendes Abenteuer mit Sprache, Musik und Geräuschen. Mit 1000 Gedanken haben wir  neun Monate gearbeitet.
Über 1500 Minuten Tonaufnahmen und unzählige Tonschnipsel sind dabei zustande gekommen. Doch am Ende war es da:
Unser Hörspiel „Die Geschichte der verlorenen Dingen – oder als alle Farben fort waren.

Das Hörspielprojekt war für Kinder, für Jugendliche und für Erwachsene unterschiedlicher Altersgruppe und unterschiedlicher Herkunftsländer gedacht. Insgesamt sechs Kinder und acht Erwachsene nahmen teil. Vorkenntisse waren dabei nicht nötig und die Teilnahme war kostenlos. Das Projekt wurde gefördert von der Lotto-Sport-Stiftung Niedersachsen, dem Landschaftsverband Osnabrücker Land und der Sparkasse Osnabrück.

            

Weitere Informationen und die CD selbst erhalten Sie entweder beim Mehrgenerationenhaus Haste, Felicitas Sondermann, Tel. 0541 / 760 99 111 oder beim Erzähltheater Osnabrück.

Die nächsten Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden