Ich erzähle für dich, du erzählst für mich

Auftakt eines interaktiven Erzählformates

Schon seit dem Beginn der Pandemie im letzten Jahr beschäftigt sich das Erzähltheater Osnabrück intensiv mit digtialen Erzählformaten. Das Märchenfenster – das erste digitale Erzählformat – läuft jetzt mittlerweile seit dem 16. März 2020 und bietet jeden Tag eine neue Geschichte von verschiedenen Erzähler*innen online.

Aber digitales Erzählen kann noch mehr. In dem neuen Erzählprojekt „Ich erzähle für dich, du erzählst für mich“, das vom Fonds Darstellende Künste gefördert wird, möchte ich ausprobieren, in wie weit interaktives Erzählen auch digital möglich ist. Interaktives Erzählen ist im Grund genommen das, was wir Erzähler*innen seit jeher auf den großen und kleinen Märchenbühnen dieser Welt tun – für und mit dem Publikum erzählen. Wir erzählen und reagieren im Erzählen auf die Reaktionen aus dem Publikum oder wir improvsieren mit dem Publikum spontan Geschichten oder wir erzählen zusammen mit dem Publikum Geschichten. Aber wie soll das gehen, wenn ein Zusammensein, ein Zusammentreffen nicht möglich ist?

Es mag analog zur Zeit nicht möglich sein, aber es ist digital möglich. Und wie probiere ich bei Wiederaufnahme des Unterrichts, egal ob im Wechselunterricht oder nicht, in Zusammenarbeit mit der Gesunden Stunde e.V. in einer Osnabrücker Grundschule aus.

Doch dieses Projekt hat noch mehr Seiten: Es werden neue Geschichten entstehen für Kinder und für Erwachsene. Darauf freue ich mich besonders – denn neue Geschichten braucht die Erzählerin!  Welche es sein werden, nun, auch das wird demnächst hier zu lesen, zu hören, zu sehen sein.

Ich freue mich darauf!

Gefördert durch:   

 

Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden