Ein malerisches Erzählprojekt oder ein erzähltes Malprojekt

Zum Frühjahr 2022 beginnt das neues Kooperationsprojekt BILDWORT von und mit dem Erzähltheater Osnabrück, dem KunstSprung KunstvermittlungsRaum und der Frauenberatungsstelle Osnabrück.

Das Projekt „BILDWORT: Bilder erzählen – erzählte Bilder“ möchte alte Bewertungsmechanismen aufbrechen und auflösen, um Fremd gewordenes wieder nahe zu bringen, Verlorenes neu zu entdecken und Verlerntes voller Sinnlichkeit zu begreifen. Dazu nutzen die Künstlerin Birgit Kannengießer und die Erzählerin Sabine Meyer einfache Herangehensweisen, um alt Vertrautes neu zu entdecken. Hier steht nicht das Erlernen bestimmter Mal- und Erzähltechniken im Vordergrund, sondern das Erleben der eigenen Individualität, der Selbstwirksamkeit und der Vielfalt in der Individualität der Anderen.

Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie haben sich die Belastungsformen für Frauen verstärkt. Diese Belastungsformen brauchen Ausdrucksmöglichkeiten, um verarbeitet zu werden. Über kreative Ausdrucksformen der bildenden Kunst und der Erzählung werden Frauen in dem Projekt „BILDWORT“ auf eine Entdeckungsreise in ihre eigene, vielfältige kreative Strategie geschickt. Sie erleben Raum und Zeit für sich, um Eindrücke individuell oder in Gemeinschaft auszudrücken. Und dafür muss keine von ihnen eine geborene Künstlerin oder Erzählerin sein. Hier sind keine Vorkenntnisse erforderlich, sondern nur die Freude daran, sich kreativ auszudrücken und das Bedürfnis mit Gleichgesinnten zu arbeiten oder sich auszutauschen.

14tägige Treffen ab dem 21. April 2022, donnerstags ab 18.00 Uhr, und zwei Gruppentage im KunstSprung an der Martinistraße 82, in den Martinihöfen, stehen auf dem Programm für die Frauen, an denen sie behutsam durch die Künstlerinnen angeleitet ihrer eigener Kreativität Ausdruck geben können. Die Vernissage, am 12. November 2022 zeigt die künstlerischen und erzählerischen Arbeiten der Frauen im KunstSprung.

Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Niedersachsen dreht auf“ von dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Dank dieser Förderung ist eine Teilnahme an dem siebenmonatigen Projekt für die Frauen mit einem geringen Beitrag von 50,00 Euro möglich.

Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

Nähere Informationen und Anmeldung? Hier entlang!

Download: Plakat? Hier entlang!
Download: Anmeldeformular: Hier entlang!
Download: Terminplan: Hier entlang!

 

 

Kooperationspartner:       


Das Projekt wird durch das Programm „Niedersachsen dreht auf“ gefördert.

         

Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen