Als der Löwenpudel singen lernte – Musicalprojekt

Osnabrücker Stadt- und Landgeschichten werden in einem Musical lebendig.

Das Erzähltheater Osnabrück entwickelt seit Anfang 2019 in Zusammenarbeit mit der Komponistion Monika Neumann, Nordhorn und der Heinrich-Schüren-Schule, Osnabrück ein Musical zur Osnabrücker Stadt-  und Landgeschichte.

Die Geschichte, die das Musical darstellt, erarbeitet die Erzählerin Sabine Meyer auf dem Hintergrund der historischen Sagen als Stadt und Land. Das Musical richtet sich an Grundschulen in der Stadt Osnabrück und im Landkreis Osnabrück. Die Premiere sollte an der Heinrich-Schüren-Schule, voraussichtlich im Sommer 2020 stattfinden. Leider hat die Corona-Pandemie auch unseren Premierentermin unter Quarantäne gestellt. Aufgrund der veränderten Schulsituation konnte nach dem 13. März 2020 die Probenarbeit nicht mehr fortgesetzt werden. Damit rückte auch der Aufführungstermin am 6. Juni 2020 in weite Ferne.

Es ist wahrscheinlich, dass wir erst wieder nach den Sommerferien 2020 mit den Proben beginnen können. Dadurch finden wir aber eine ganz andere Situation vor. Unsere Hauptrollenbesetzungen, allesamt Viertklässlerinnen und Viertklässler werden dann bereits an weiterführenden Schulen sein und wir müssen deswegen alle Rollen neubesetzen, zumal wir dann auch wieder neue Erstklässlerinnen und Erstklässler in unserer Musical-AG haben werden. Auch diese Kinder müssen erst mit den neuen Stück vertraut werden. Das bedeutet, wir müssen mit den Proben komplett neu beginnen. Dadurch entstehen Mehrkosten, deren Übernahme wir gerade mit unseren vielen Förderer besprechen und abklären. Wir hoffen, dass wir grünes Licht bekommen und wieder starten können. Dann wird die Aufführung im Sommer 2021 stattfinden. Danach kann das Musical von Grundschulen in Stadt und im Landkreis Osnabrück aufgenommen werden.

Wir sind allesamt unendlich traurig! Unsere Sängerinnen und Sänger, Schauspielerinnen und Schauspieler – vom Löwenpudel  bis zum bunten Frieden, vom streitbaren Grafen Otto bis zu den Hüggelzwergen, vom bösen Zwerg Uneins bis zum Schmied aus dem Darnsee und die vielen Chorkinder, die Ratten, Hasen, Steckenpferdreiter und Statuen im raschen Wechsel spielten – alle haben so hart gearbeitet und können die Premierenluft nicht schnuppern, den Applaus nicht genießen und auch nicht ihre stolzen Eltern sehen. Das tut uns allen weh. Lassen Sie uns gemeinsam hoffen, dass wir im Sommer 2021 wieder – wenn auch mit einer anderen Gruppe – auf der Bühne stehen können und endlich der Löwenpudel singen lernt.

Was im Musical „Als der Löwenpudel singen lernte“ geschieht:

Es ist die Nacht bevor die Steckenpferdreiter durch die Stadt reiten und vom Frieden singen, da steigt der Löwenpudel von seinem Sockel herab und schaut sich die Stadt an. Vor dem Rathaus trifft der Löwenpudel auf Karl dem Großen und allen anderen Statuen vom Osnabrücker Rathaus, die in die Schlacht ziehen wollen, denn der Frieden wurde vom bösen Grafen Otto, dem Streitigen aus Tecklenburg und seinem Zwerg Uneins gestohlen worden. Karl will den Frieden befreien, doch der Löwenpudel glaubt nicht, dass der Frieden mit einem Schwert zu befreien ist.

Am nächsten Tag kommen die Steckenpferdreiter. Der Löwenpudel hofft, dass der Frieden nun wieder da ist. Aber der Oberbürgermeister muss das Steckenpferdreiter absagen, da der Frieden gestohlen wurden. Alle Steckenpferdreiter ziehen traurig  nach Hause. Nur Max und Marie nicht, sie sprechen noch über Frieden und Streit, da tauchen plötzlich die Hüggelzwerge Friedelina, Friedeline, Friedelino und Friedelinus auf, die die Kinder bitten zu helfen, den Frieden zu finden. Denn die Erwachsenen haben zu so etwas keine Zeit.

Gemeinsam mit den Hüggelzwergen und vielen anderen Sagenfiguren aus Stadt und Land (der Osnabrücker Ochse ist dabei, der Esel vom Grafen hilft, die Hasen aus Fürstenau) kommen sie auf den Gedanken, dass nur mit Zauberei der Frieden zurückzuholen ist. Aber wird das gehen? Kann der Frieden herbeigezaubert werden?

Zeichnung: Sarah Jüngerhans

Das aufwändige und nachhaltige Musikprojekt wird von vielen Seiten unterstützt und finanziert.

Das Projekt  wird gefördert von:

                             

                       

 

 

Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen